Daniela Mandler

Chorgesang

Daniela Mandler, geboren 1973 in Linz, als bekanntermaßen auch die erste Ausgabe von Ostbahn Kurti & die Chefpartie das Licht der Welt erblickte. Schon von klein auf begann sie mit ihrer Stimme bei den alljährlichen Familienfeiern am Weihnachtsbaum die Verwandtschaft zu entzücken. Nach dem obligaten Blockflötenspiel griff sie mit 11 Jahren zu schwereren Instrumenten und lernte Klavier und Cello, wobei sie allerdings bis heute noch kein Klavier tragen kann. Beim Mitwirken im Schulorchester und Schulchor sammelte sie ihre ersten Banderfahrungen.

Ihre spätpubertäre Phase lebte sie Mitte der 90er Jahre beim experimentellen Cellospiel in in der von Metal, Jazz, und Frank Zappas Musik beeinflussten Gruppe Böff Bölgstoff Strovanovsky aus, wobei aber bald ihre Stimme entdeckt wurde, und sie sich schlie▀lich auch mit eigenen Nummern einbrachte.

Ihre Chortätigkeit brachte sie bis zur Chorleiterin - für die Hochzeit ihrer Freunde studierte sie mit einem 7-köpfigen Ensemble die musikalische Umrahmung ein, von "Oh Happy Day" bis "All You Need is Love".

Auch in ihrem Beruf als Sonderschulpädagogin singt sie gern, was ihre Schüler sehr zu schätzen wissen.